» Rechtsextremismus - Herausforderung für die Wohlfahrtspflege und die Jugendhilfe

Die aktuelle Ausgabe der "Blätter der Wohlfahrtspflege" beschäftigt sich mit dem Thema Rechtsextremismus. Mit dabei auch ein Artikel unseres Jugendbildungsreferenten David Janzen zum Thema "Eine neue Bewegung von rechts - Herausforderung für die Wohlfahrtsverbände und für die Jugendhilfe": Viele Anhänger der rechten Szene haben ihr Erscheinungsbild modernisiert und auch rechtsextreme Gruppen und Parteien wollen mit sozialen Themen ihren Einfluss verbreitern. Durch eine Art »Grazwurzelbewegung« setzen sie langfristig auf die Gewinnung einer »kulturellen Hegemonie«. Doch finden sich Rassismus und Rechsextremismus auch in Verbänden und Organisationen der Sozialen Arbeit, in sozialen Diensten und Einrichtungen. Immer wieder werden Fälle bekannt, wo Aktivisten aus der Neonazi-Szene auch im sozialen Bereich und in der Jugendhilfe tätig werden. Hinzu kommt, dass Neonazis sich ehrenamtlich in Elternbeiräten, Bürgerinitiativen und sozialen Einrichtungen engagieren oder auch selbst Kinderkrippen, Kindergärten und Freizeitangebote für junge Menschen anbieten. Mit fachlichen Standards für eine diskriminierungskritische Öffnung kann dem in der Sozialen Arbeit begegnet werden. Weitere Artikel im Heft beschäftigen sich u.a. mit Rechtsextremen, die versuchen sich in Bereichen der Sozialen Arbeit zu betätigen, den Ansätzen bei rechtsextrem-ortientierten jungen Menschen Distanzierungsprozesse in Gang zu setzen, Standards für eine diskriminierungskritische Öffnung der Jugend- und Sozialarbeit und Argumentationstrainings gegen Stammtischparolen.


» Kalender
« Okt 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
» Projekt MitMischen

Projekt MitMischen

 Logo_Mitmischen

 

 

 

 

 

 

 

 

www.mitmischen-blog.de