» GEGENARGUMENT: Argumentationsseminar gegen rechtsextreme Parolen

Rechtsextreme Argumentationstechniken und eigene Gegenstrategien
Ein Argumentationsseminar mit der Politologin Frauke Büttner, GEGENARGUMENT, Berlin.

Samstag, 4. Mai 2013 * 10:30 bis 17:45 Uhr * Hannover

Rechtsextreme Aussagen sind häufig mehr als nur „Stammtischparolen“. Sie transportieren Positionen zu komplexen gesellschaftlichen Sachverhalten. Unsere Reaktion darauf ist häufig Sprachlosigkeit. Vielleicht aus momentaner Unsicherheit, oft aber auch, weil für eine glaubhafte Entgegnung ein gefestigter persönlicher Standpunkt nötig ist.

GEGENARGUMENT ist ein Argumentationsseminar, das Menschen bei ihrer Suche nach mehr Sicherheit in der verbalen Auseinandersetzung mit rechtsextremen Positionen unterstützt. Der Fokus liegt bei diesem Seminar weniger auf der inhaltlichen Auseinandersetzung mit rechtsextremen und rassistischen Parolen, sondern mehr auf Reaktionsmöglichkeiten und Argumentationsstrategien.

Im ersten Teil richten wir den Blick auf rechtsextreme Argumentationstechniken, dahinter liegende Ziele und Kernaussagen sowie die Frage, wann mit wem eine argumentative Auseinandersetzung Sinn ergibt. Im zweiten Teil werden anhand ausgewählter Beispiele in interaktiven Übungen die für die Teilnehmenden wichtigsten Argumentationsmöglichkeiten entwickelt und ausprobiert.

Die Teilnahme ist begrenzt auf 16 Personen. Anmeldeschluss ist der 18. April 2013

Teilnahmegebühr (inklusive Getränke und Mittagessen)
Teilnehmer/innen bis 27 Jahre: kostenlos
Mitarbeiter/innen aus Mitgliedsorganisationen des Paritätischen Jugendwerks und des Paritätischen Wohlfahrtverbandes Niedersachsen e.V.: 15,00 €
Alle anderen: 30,00 €

Ablauf
 
Einstieg
10:30 Uhr Begrüßung, Austausch über Erwartungen, Vorstellung des Ablaufs
           
Block 1: Informationsvermittlung und –aneignung
11:00 Uhr Verständigung über Erfahrungen und Sichtweisen zum Thema – Sammeln von Situationen
11:30 Uhr Referat & Diskussion: Rechtsextreme Argumentationstechniken und eigene Gegenstrategien
12:15 Uhr Positionieren oder nicht? Interaktiver Austausch über Verhaltensmöglichkeiten
12:45 Uhr (Mittagessen)

Block 2: Praxistransfer: Argumentieren
13:30 Uhr Der persönliche Standpunkt. Austausch über die inhaltliche Stoßrichtung von Argumentationsmöglichkeiten
14:00 Uhr Übung zur Schlagfertigkeit: Kugellager
14:30 Uhr Auswahl beispielhafter Situationen; Bildung von Arbeitsgruppen
14:45 Uhr Übungen zum Argumentieren: Forumtheater
15:30 Uhr (Pause)
16:00 Uhr Fortsetzung Forumtheater; Auswertung der Ergebnisse
17.15 Uhr Feedback

17:45 Uhr Ende