Startseite Landesverband
Unsere Themen

Projekt: Jugend-Politik-Dialoge Niedersachsen

Die Jugend-Politik-Dialoge bringen junge Menschen aus Niedersachsen mit Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung ins Gespräch. Im Rahmen des Projekts haben sie sowohl die Möglichkeit ihre eigenen Anliegen zu vertreten als auch die Gelegenheit, Einblicke in politische Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse zu erhalten. Gemeinsam wollen wir Jugendliche für Politik und Politik für Jugendliche begeistern!

In ca. 20 Dialoggruppen in ganz Niedersachsen werden die Dialoge vorbereitet und gestaltet. Ausgehend von den eigenen Lebenswelten erarbeiten die Jugendlichen Themen, über die sie mit Entscheidungsträger*innen sprechen möchten. Sie bereiten diese inhaltlich so auf, dass sie eigene Wünsche, Ideen oder Bedarfe selbstbewusst vertreten können.

Dialoge müssen keine öffentlichen Podiumsdiskussionen sein. Ob beim Stadtteilspaziergang, einer gemeinsamen Kochaktion oder im politischen Speed-Dating - es geht darum, ins Gespräch zu kommen! Je nach Gruppe, Ort und Thema sind der Wahl der Formate und Methoden keine Grenzen gesetzt.

Das Projekt richtet sich an:

Junge Menschen mit und ohne Behinderung, aus ländlichen und städtisch geprägten Regionen, mit und ohne Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung, mit heterosexuellen und LSBTI* Identitäten, mit unterschiedlichen Bildungshintergründen an verschiedenen Standorten in Niedersachsen, die sich als Expert*innen in eigener Sache für gesellschaftspolitische Themen oder spezifische Interessen der Gruppe vor Ort einsetzen wollen.

Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung, die mehr über jugendliche Lebenswelten und Bedürfnisse erfahren sowie den Jugendlichen Einblicke in politische Prozesse und Partizipationsmöglichkeiten geben wollen. Sie können junge Menschen motivieren, an der Politikgestaltung auf unterschiedlichen Ebenen mitzuwirken.

Projektpartner*innen aus der Jugend-, Gemeinwesen- und Bildungsarbeit, die die Dialoggruppen inhaltlich, methodisch und organisatorisch unterstützen sowie die Jugend-Politik-Dialoge begleiten und dokumentieren.

Aufgrund ihres vergleichsweise geringen gsellschaftlichen Engagements wird jungen Menschen ein Desinteresse an politischen Themen unterstellt. Dabei wird übersehen, dass für sie in der Regel geeignete Zugänge, Räume, Informationen und insbesondere Gegenüber fehlen, die sich für ihre Probleme, Sichtweisen und Ideen interessieren. Wir wissen, dass junge Menschen politische interessiert sind, sich gesellschaftlich einbringen und die Zukunft mitgestalten wollen. Die Jugend-Politik-Dialoge Nds. wollen einen Beitrag leisten, die Teilhabechancen und Selbstwirksamkeit von jungen Menschen in Alltag und Politik zu stärken.

Projekt Jugend-Politik-Dialoge Nds. Projektkoordination